elsch&fink gibt es seit 730 Tagen

730 Tage elsch&fink

In Agenturgeschichtenvon Michael ElschenbroichSchreiben Sie einen Kommentar

In den vergangenen 730 Tagen ist einiges passiert. Zwei Jahre ist es nun her, dass wir mit enormen Ehrgeiz und gewaltigem Tatendrang das spannende Kapitel elsch&fink begonnen haben – ausgerüstet gerade mal mit einer großen Tischplatte auf Rollcontainern und zwei MacBooks. Aus zwei Gründern mit vielen verrückten Ideen und Wünschen sind bis heute sieben fabelhafte elsch&fink Teammitglieder geworden. Und darauf sind wir sehr stolz! Denn unsere kreativen Ideen und die leidenschaftliche Umsetzung und Betreuung der Projekte sind unsere wichtigsten Merkmale.

Wie es so weit gekommen ist? Ganz einfach: Die damalige fixe Idee, das Web schöner und besser zu machen (wir sagen nur: #MissionSchöneresWeb !) treibt uns bis heute an. Inzwischen wissen wir, dass dazu wesentlich mehr gehört als die reine Umsetzung von Webprojekten. Mit den Jahren und der Erfahrung ist deshalb auch unser Portfolio an Dienstleistungen gewachsen: Zur den Webseiten kamen Text und Redaktion, Online-Konzepte, Marketing und vieles mehr. Heute sehen wir uns als junge, aufstrebende Online-Kommunikationsagentur.

Ohne unsere Kunden wäre das nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir uns ganz herzlich bei unseren tollen und treuen Kunden bedanken.

In diesem Sinne: Wir freuen uns auf weitere tolle Jahre mit fabelhaften Kunden, spannenden Herausforderungen und ungewöhnlichen Einfällen. Danke und: #BÄHM!

P.S. Nach einigen Wochen sah unser Büro schon bewohnter aus.

730 Tage elsch&fink, Onlineagentur Münster

Über den Autor
Michael Elschenbroich

Michael Elschenbroich

ist Diplom-Volkswirt und einer der Gründer und Geschäftsführer von elsch&fink. Er ist verantwortlich für die Bereiche Strategie, Online-Marketing und Softwareentwicklung. Seit über zehn Jahren ist er in der digitalen Medienszene selbständig und als Gesellschafter-Geschäftsführer tätig und verhilft Firmen mit ihren Marken und Produkten zu digitalem Glanz.  

Jetzt kontaktieren

Hinterlasse einen Kommentar