Alle Google Ads Bildgrößen für 2020 im Überblick

In Social Mediavon PraktikantenSchreiben Sie einen Kommentar

Vertical Rectangle, Square, Triple Widescreen, Inline Rectangle, Netboard, Leaderboard … Bei den ganzen Anzeigenformaten verliert man leicht den Überblick. Und das waren noch längst nicht alle. Wenn Ihnen auch jedes Mal der Kopf qualmt wenn Sie Google Ads schalten und Sie sich die Bildgrößen nicht alle merken können, haben wir von elsch&fink eine praktische Übersicht für Sie, mit der Sie alle Formate auf einen Blick erfassen können.

Warum sollte mein Unternehmen 2020 Google Ads schalten?

Wir kennen es alle: Man googelt etwas und bleibt meist auf der ersten Suchergebnisseite, wenn nicht schon bei den ersten fünf Ergebnissen hängen. Da die Anzeigen bei Google immer ganz oben gerankt werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass potenzielle Kunden auf Ihre Google Ad klicken und dadurch auf Ihrer Webseite beziehungsweise Landingpage landen. Ganz davon abgesehen, dass Google die größte Suchmaschine der Welt ist und Sie dort nahezu jede Zielgruppe erreichen können.

Vorteilhaft bei Google Ads ist auch, dass Nutzer meistens ein Kaufbedürfnis oder zumindest ein Problem, für das sie eine Lösung suchen, mitbringen. Dadurch können Sie Ihre zukünftigen Kunden genau im richtigen Stadium ihrer Customer Journey abholen. Das Gute dabei ist, dass Sie bei Google Ads mit dem Cost per Click-Verfahren bezahlen. Übersetzt bedeutet das, dass Sie nur für getätigte Klicks der Nutzer zahlen. Die Kunden müssen demnach mit Ihrer Anzeige interagieren, um auf Ihre Webseite zu gelangen. Sie können ein individuelles Monatsbudget festlegen und die Kampagne jederzeit pausieren. Google schätzt nach der Angabe eines Budgets Ihre Erfolgschancen ein und zeigt Ihnen an, wie viele Klicks und Aufrufe Sie erwarten können.

Was muss ich als Unternehmen bei Google Ads beachten?

Damit Ihr Unternehmen mit Google Ads Erfolg hat, müssen Sie ein paar Dinge beachten. Das Wichtigste sind die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Finden Sie mehr über deren Suchintention heraus. Welche Suchbegriffe verwendet Ihre Zielgruppe? Bevorzugt Ihre Zielgruppe lieber Text oder Bild? Was sind relevante Inhalte für die Landingpage der Google Ad? Wenn Sie mehr über Ihre Zielgruppe herausgefunden haben, können Sie passende Keywords auswählen und auf negative Suchbegriffe verzichten. Am besten werden allgemeine Suchwörter mit präzisen Suchbegriffen kombiniert. Dafür können Sie mit Tools wie Sistrix arbeiten, um Keywords herauszufinden, die gut ranken.

Achten Sie auf die zeitliche Abstimmung Ihrer Google Ad-Kampagne. Schalten Sie keine Ads am Wochenende, wenn Ihr Unternehmen gar nicht erreichbar ist. Denn es kann immer sein, dass Kunden auch am Wochenende bei Ihnen anrufen und frustriert sind, wenn keiner ans Telefon geht. Wenn Sie Ihre Google Ad zudem geographisch eingrenzen, schonen Sie Ihr Budget und erreichen gleichzeitig die für Sie relevante Zielgruppe. Damit die Nutzer nicht doch auf eine andere Anzeige klicken, muss Ihre Google Ad inhaltlich prägnant geschrieben sein. Stellen Sie dafür kurze und präzise Verkaufsargumente heraus.

Das wäre geschafft, die User sind nun also auf Ihrer Landingpage gelandet. Das Wichtigste ist jetzt, dass die Inhalte der Landingpage zu der Suchanfrage passen und die Nutzer nicht wieder frustriert zurück klicken. Wenn ein Nutzer nach “Nachttisch” googelt, sollte er demnach nicht zu einer Übersichtsseite aller Schlafzimmermöbel geleitet werden.

Unsere Infografik für Google Ads Bildgrößen 2020

Wenn Sie die genannten Punkte beachten und unsere Infografik mit allen Bildgrößen herunterladen, steht Ihrem Erfolg mit Google Ads nichts mehr im Wege. Für die anderen Plattformen Facebook, Instagram, YouTube, Pinterest und Google My Business haben wir Ihnen ebenfalls Infografiken erstellt, mit denen Sie alle Formate und Bildgrößen immer auf einen Blick parat haben.

Google Ads Videoformate
Größe: 81 KB

 


 

 

 

Das finden Sie gut?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Über den Autor
Praktikanten

Praktikanten

Hier hauen unsere Praktikanten in die Tasten und berichten von ihren Aufgaben und Erlebnissen sowie den neuesten Themen aus der Welt des Onlinemarketings.

Hinterlasse einen Kommentar