elsch&fink, Digitalagentur, Münster, Blog, Facebook, Bildgrößen, Social Media

Facebook Bildgrößen 2020: Alles Wichtige auf einen Blick

In Social Mediavon Simone GerhardtSchreiben Sie einen Kommentar

Wer kennt das nicht? Man möchte eine Werbeanzeige bei Facebook schalten oder mal eben ein neues Titelbild einfügen, ist schon fündig geworden in seinem Bilderpool und dann … dann hat man schon wieder die Bildmaße vergessen. So wird aus “mal eben” schnell Weißglut, Haareraufen und 30 Minuten Frust. Wir haben vorgesorgt und liefern Ihnen alle relevanten Facebook Bildgrößen und Videoformate für 2020 auf einen Blick.

Facebook? Das ist doch tot!

Wenn Sie jetzt denken “Wozu brauch ich noch Facebook Bildgrößen, das Netzwerk ist doch ohnehin Schnee von gestern?”, dann hauen wir Ihnen erst einmal ein paar eindrucksvolle Zahlen um die Ohren:

  • 1,62 Milliarden User nutzen Facebook täglich.
  • Davon sind 288 Millionen der Nutzer in Europa aktiv (Stand Oktober 2019).
  • In Deutschland gibt es 32 Millionen Nutzer, die monatlich aktiv sind (Stand März 2019).
  • 23 Millionen User nutzen Facebook in Deutschland täglich (Stand März 2019).
  • 140 Millionen Unternehmen sind auf Facebook weltweit aktiv (Stand Oktober 2019).

Sie sehen: Nach wie vor ist Facebook eine riesige Plattform mit einer riesigen Reichweite. Zu diesem Schluss sind wir auch in unserem Rundumschlag “Facebook – Fluch oder Segen?” gekommen. Dort geben wir nützliche Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrem Facebookauftritt herausholen.

Bilder, Videos, Links: Abwechslung ist gern gesehen

Aber zurück zu den Bildgrößen – benötige ich die wirklich alle? Ja. Bestimmt werden Sie einige Formate häufiger benutzen als andere (Ihr Profilbild sollten Sie nicht ständig ändern, die Art Ihrer Posts hingegen schon), aber grundsätzlich ist eine Mischung sinnvoll, um Ihre Fans bei Laune zu halten. Linkvorschau, Carousel, Bildpost, Video … je mehr Sie anbieten, desto besser. Die User möchten sich schließlich nicht langweilen. Am besten speichern Sie unsere Infografik gleich auf Ihrem Computer ab, damit Sie nie mehr müde Minuten verlieren bei der Suche nach der richtigen Facebook Bildgröße. Ein Blick in diesen Artikel lohnt sich aber trotzdem von Zeit zu Zeit. Bei Änderungen oder Updates werden wir unsere Infografik natürlich aktualisieren.

Qualität ist mehr als die richtige Bildgröße

Allerdings gibt es bei Ihren Facebookposts mehr zu beachten als die reine Bildgröße. Auch das Seitenverhältnis, das Format sowie die Dateigröße ist im Zweifelsfall entscheidend. Grundsätzlich sollten Sie Ihren Content immer auch auf einem mobilen Endgerät kontrollieren, um unschöne Bildausschnitte zu vermeiden. Immerhin nutzen 91% der monatlich aktiven Nutzer in Deutschland Facebook auch mobil. Um die Qualität Ihrer Bilder nicht negativ zu beeinflussen, ist auch Vorsicht beim Textanteil im Bild geboten. Das ist vor allem bei Anzeigen wichtig. Wenn Sie bestehende Posts bewerben möchten, sollten Sie auch bei den regulären Posts bereits auf den richtigen Textanteil achten. Wenn Sie zu viel Text in das Bild einfügen, straft Facebook Sie mit weniger Reichweite.

Die Faustregel lautet daher: Je weniger Text im Bild, desto besser. Allerdings ist es nicht weiter tragisch, wenn Sie ein wenig Text im Bild verwenden. Das kann schließlich durchaus sinnvoll sein. Versuchen Sie den Anteil jedoch sehr gering zu halten. Und keine Sorge, Facebook meckert, wenn Sie eine neue Anzeige erstellen und zu viel Text verwenden. Dann können Sie Ihre Anzeige problemlos anpassen, um die Qualität nicht zu beeinträchtigen. Für Ihr Profil- und Titelbild gilt diese Regel übrigens nicht.

Facebook Bildgrößen: Unsere Infografik

Alles Wichtige rund um Bilder und Videos bei Facebook zeigt Ihnen unsere Infografik auf einen Blick. Welches Format nutzen Sie am häufigsten?

 

Facebook Bildgrößen
Größe: 583 KB

 

Das finden Sie gut?

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Über den Autor
Simone Gerhardt

Simone Gerhardt

hat ihren Master der digitalen Medienkommunikation an der RWTH Aachen absolviert, um im Anschluss für elsch&fink im Bereich Text, Konzeption und Social Media tätig zu werden. Die Vorliebe für sprachliche Feinheiten und den digitalen Wahnsinn begeistern sie für ihre Arbeit im Onlinemarketing.

Jetzt kontaktieren

Hinterlasse einen Kommentar